Aktuell – Gift von Lot Vekemans

«Es ist verrückt, wie man anfängt zu hoffen, dass jemand stirbt. Aufgibt. Loslässt. Mach ruhig. Geh ruhig. Es ist gut. Wir schaffen es schon. Wir schaffen es schon ohne dich. Das war ein Irrtum.»

Das Freie Theater spielt «Gift» von Lot Vekemans

«Sie» und «Er»: Zuerst verloren sie ihr Kind, dann sich. Nach dem tödlichen Verkehrsunfall ihres Sohnes folgt die Scheidung. Seit Jahren haben sie sich nicht mehr gesehen. Jetzt treffen sie sich auf dem Friedhof wieder. Der Boden soll vergiftet sein, die Toten umgebettet werden. Auch ihr Sohn. Tastend versuchen sie bei diesem Treffen ihre Geschichte, ihre Trauer, ihre Wut, ihre Hilflosigkeit zu verbalisieren, zu verstehen und zu verarbeiten.
Ein Requiem mit einer grossen Prise Hoffnung.

0


Aufführungen – alter Werkhof in Brig

Premiere – Samstag, 5. März um 20.00 Uhr
Donnerstag, 10. März um 20.00 Uhr
Freitag, 11. März um 20.00 Uhr
Samstag, 12. März um 20.00 Uhr
Sonntag, 13. März um 17 .00 Uhr
Donnerstag, 17. März um 20.00 Uhr
Freitag, 18. März um 20.00 Uhr
Samstag, 19. März um 20.00 Uhr

Mehr zum Stück